VORSICHT Bebauungsplan: Was ist erlaubt? Einschränkungen KNX Smart Home

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wer ein Haus oder Gebäude errichtet, braucht ein Grundstück oder einen Bauplatz. Das Grundstück ist meistens in Deutschland mit einem Bebauungsplan verbunden, der vieles verhindert, damit auf der Höhe der Zeit gebaut werden kann.

Bebauungsplan und Grundstück: Was ist wichtig zu tun?

Um Smart Home mit allen seinen Facetten umsetzen zu können, sollte jeder Bauherr unbedingt den Bebauungsplan genau studieren, da sonst das Traumgebäude nicht möglich ist.

Die meisten Bebauungspläne sind 20 Jahre oder älter, aber die Grundstückspreise sind von heute, da kostet beispielsweise der Quadratmeter 1000 Euro/qm und der Bauherr soll dann wie 1950 vom Stil her bauen. Das passt nicht.

 

Link zu Wikipedia Bebauungsplan

 

Was legt der Bebauungsplan fest?

 

  • legt eine Gemeinde fest
  • schafft Baurecht
  • umfasst nur einen Teil eines Gebietes
  • Begründung: Ziele, Zwecke
  • eher der Regel als die Ausnahme

Welche Ziele verfolgt ein Bebauungsplan?

  • nachhaltige Entwicklung
  • Umweltschutz
  • Verantwortung künftiger Generationen
  • dem Wohl der Allgemeinheit
  • Klimaschutz
  • baukulturelle Erhaltung des Orts- und Landschaftsbildes

Was wird weiter im Bebauungsplan festgelegt:

ein Beispiel: Grundflächenzahl GRZ = 0,4  40% der Grundfläche dürfen überbaut werden, 500 qm = 200 qm Baukörper

  • Geschossflächenzahl GFZ = 0,6 (Verhältnis Fläche aller Stockwerke zu Grundstücksfläche)
  • Bauhöhe, Wandhöhe festgelegt (auch Garage)
  • Anzahl der Geschosse
  • Bauweise
  • Zulässigkeit von Nebengebäuden, Garagen, Stellplätzen
  • Grünflächen

Was passt nicht mehr in die heutige Zeit?

ein Beispiel: Zufahrten sind offenfugig zu pflastern, davon 60% der Zufahrtsbreite mit Rasenfugenpflaster mit 2-3 cm Rasenfuge zu pflastern, Gartengeräteschuppen als Anbau an Garage vorgeschrieben

 

Bebauungsplan: Gebäudegestaltung

  • örtlicher Siedlungscharakter annehmen
  • die Wohngebäude sollen die landschafstypischen Merkmale und Eigenarten in zeitgemäßer Form aufweisen
  • die Gebäude sind als klare, langrechteckige Baukörper auszubilden, unter Verwendung von einfachen Konstruktionen und ortsüblichen Materialien
  • Satteldach / Dachneigung 21 bis 23 Grad
KNX programmieren Videokurs Box
Videokurs & Klickanleitung "In 8h zum KNX Smart Home"
Gira X1 programmieren Videokurs
Videokurs "In 2h Gira X1 Server einrichten & Visu programmieren"
Basalte Pro Partner Bestellformular
Basalte Home Multiroom-Audio anfragen
Scroll to Top