Test: Gira Tastsensor 4 Komfort – bester KNX-Taster im Segment? LEDs & Feuchtesensor

 

Wir haben ihn exklusiv für euch getestet: Der Gira Tastsensor 4 Komfort (50043200) in der Edelstahl-Variante ist ein großer Fortschritt gegenüber dem Vorgänger Gira Tastsensor 3. Aus unserer ersten Erfahrung gehört er zu den hochwertigsten KNX-Tastern mit der Reduzierung auf das wesentliche: Gutes Klick-Gefühl, gute Verarbeitung und Materialanmutung sowieso Technikausstattung.

Welche Varianten des Gira Tastsensor 4 Komfort gibt es?

 

 Gira Tastsensor 4 Komfort – 1fach (50013200) 

Gira Tastsensor 4 Komfort – 2fach (50023200) 

Gira Tastsensor 4 Komfort – 4fach (50043200)

 

Welche Funktionen bietet der Gira Tastsensor 4 Komfort?

 

  • Messung der Raumtemperatur zur KNX Heizungssteuerung im Gebäude
  • Messung der Raumfeuchte zur Steuerung einer KNX Lüftungsanlage
  • 8 Szenen mit 8 verschiedenen Szenenausgängen (gleichzeitige Steuerung von Leuchten, Jalousien etc.)
  • mehrfarbige LED-Beleuchtung der Wippen/Tasten zur Status-Anzeige oder Alarmfunktion, Farbe der LEDs über ETS-Software und Parametrierung wählbar
  • Status-LEDs als Nachtbeleuchtung im Raum, Dimmung in 5 Stufen möglich

Welche KNX-Schaltfunktionen sind mit dem Gira Tastsensor 4 möglich?

 

  • Befehle zum Schalten (ein/aus Beleuchtung, Steckdosen etc.)
  • zum Dimmen (Beleuchtung von DALI-Lampen)
  • zur Jalousiesteuerung (elektrische Rollläden, Jalousien und Markisen)
  • Wertgeber für Temperatur oder Helligkeit

Was bringen KNX Szenen im Gira Tastsensor 4?

Im Tastsensor ist ein Szenenbaustein integriert, der es ermöglicht, bedarfsorientiert Beleuchtungs- und Beschattungsanlagen, oder verschiedene andere Bereiche, mit nur einem Tastendruck anzusteuern. Die Szenenfunktion des Tastsensors unterstützt 8 Szenen, wodurch KNX Aktoren über 8 Szenenausgänge mit Schaltbefehlen angesteuert werden können.

 

Wie funktioniert die Sperre einzelner Tasten?

Das Sperren aller oder einzelner Tasten des Gira Tastsensor 4 Komfort sowie das Anzeigen eines Alarms ist möglich.

 

Wie gut ist der interne Fühler zur Messung der Raumtemperatur?

Der interne Temperaturfühler misst die lokale Raumtemperatur. Optional kann

die durch den internen Temperaturfühler durchgeführte Raumtemperaturmessung durch einen verdrahteten Fühler oder einen über Objekt empfangenen Temperaturwert ergänzt werden, wodurch das Messergebnis verbessert werden kann. Das Gerät bietet eine zweite, von der Raumtemperaturmessung unabhängige Temperaturmessung durch den verdrahteten Fühler an, wenn dieser nicht bereits für die Raumtemperaturmessung verwendet wird.

 

Wie gut ist der interne Feuchtefühler?

Der Tastsensor verfügt über einen geräteinternen Feuchtefühler, wodurch das Messen

und Weiterleiten der lokalen Raumfeuchte ermöglicht wird. Der Tastsensor besteht in Abhängigkeit der Gerätevariante aus bis zu 8 Bedienflächen.

 

Welches Bedienkonzept steckt hinter dem Gira Tastsensor 4?

Das Bedienkonzept einer Bedienfläche kann in der ETS wahlweise als Wippenfunktion oder als Tastenfunktion konfiguriert werden. Bei der Wippenfunktion wird eine Bedienfläche in zwei Betätigungsdruckpunkte (links / rechts) mit gleicher Grundfunktion aufgeteilt. Bei der Tastenfunktion wird eine Bedienfläche in 2 nebeneinander liegende, funktional getrennte Betätigungsdruckpunkte (2 Tasten) aufgeteilt.

Was signalisieren die Status-LEDs des Gira Tastsensor 4 Komfort?

 

Der Tastsensor verfügt über zwei Status-LED je Bedienfläche. Diese Status-LED können wahlweise dauerhaft ein- oder ausgeschaltet sein- Weiterhin können die Status-LED als Betätigungsanzeige oder als Statusanzeige einer Taste oder Wippe funktionieren. Alternativ ist auch die Ansteuerung der Status-LED über separate Kommunikationsobjekte möglich. Dabei können die Status-LED entweder den Schaltstatus eines Objektes statisch oder blinkend anzeigen oder Betriebszustände von Raumtemperaturreglern signalisieren.

 

Die Status-LED können in 8 unterschiedlichen Farben leuchten. Die Farbe der Status-LED ist in der ETS bedarfsorientiert global oder jeweils getrennt konfigurierbar. Optional kann über den Bus eine überlagerte Funktion aktiviert werden, wodurch Farbe und Anzeigeinformation einzelner Status-LED prioritätsbedingt verändert werden können.

 

Wie funktionieren die Status-LEDs beim Gira Tastsensor 4 als Nachtbeleuchtung?

 

Alle Status-LED des Tastsensors können zusätzlich als Orientierungsbeleuchtung

verwendet werden. Wahlweise kann, gesteuert durch ein Kommunikationsobjekt, die Helligkeit aller Status-LED verändert werden. Dadurch ist beispielsweise das Reduzieren der Helligkeitwährend der Nachtstunden auf einen in der ETS konfigurierten Wert möglich.

 

Wie wird der KNX Programmiermodus (physikalische Adresse) signalisiert?

Der Programmiermodus des Gerätes wird durch das gleichzeitige rote blinken der

Status-LED 1 und 2 signalisiert. Unterhalb der obersten Wippe befindet sich die Programmiertaste.

 

Auf diese Weise lässt sich das Gerät auch im eingebauten Zustand in Betrieb nehmen. Die Projektierung und Inbetriebnahme des Gerätes erfolgt durch die ETS ab der Version 5.6.

Wenn mit der ETS keine oder keine passende Applikation in den Tastsensor geladen

ist, blinken die Status-LED 1 und 2 als Fehleranzeige weiß. In diesem Fall ist der

Tastsensor ohne Funktion.

 

Gira Tastsensor 4 Komfort 4fach 50043200
Gira Tastsensor 4 Komfort 4fach (Edelstahl-Variante)
Gira Tastsensor 4 Komfort Edelstahl
KNX Programmierung Videokurs Klickanleitung
Videokurs & Klickanleitung "In 8h zum KNX Smart Home"
Gira X1 Programmierung Videokurs Klickanleitung
Videokurs "In 2h Gira X1 Server einrichten & Visu programmieren"