Enabling Your Smart Home

Sicherheit

Sicherheit

In einem Smart Home können Sie nachts ruhiger schlafen und wesentlich entspannter in den Urlaub fahren. Denn Sie wissen, dass Ihr Haus permanent überwacht wird. Es meldet, wenn sich Unbefugte an Türen oder Fenstern zu schaffen machen oder Kameras im Außenbereich ungewöhnliche Vorkommnisse registrieren. Auf Wunsch schickt das der  Homeserver eine Nachricht an ausgewählte Telefonnummern, beispielsweise an einen Wachdienst.

Natürlich leben Sie auch sicherer, wenn Sie zu Hause sind: Vor dem Schlafengehen werden Sie informiert, ob noch ein Fenster offen steht. Sollten Sie von einem verdächtigen Geräusch geweckt werden, schaltet ein Paniktaster am Bett bei Bedarf alle Lampen ein und verschafft Ihnen schnell einen Überblick.

pro Seite

Artikel 1 bis 12 von 757 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Grothe WLAN Bullet-Kamera VK 1093/184M
464,33 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Novar Friedland Funk-Bewegungsmelder CAMIR-8EZS
153,96 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Jung Signalgeber aws A 567 S WW
32,83 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Gira Riegel-Schaltkontakt (VdS) 092400
44,33 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Novar Friedland Sirene E4140rot
122,75 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Novar Friedland Sirene E4141rot
148,55 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Werma Blitzleuchte 828.300.55
125,79 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Werma Blitzleuchte 828.100.55
125,79 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Werma Blitzleuchte 828.100.68
111,61 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Werma Blitzleuchte 828.300.68
111,61 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

ABB Stotz S&J Solid-State-Sirene SSS
71,24 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

ABB Stotz S&J Mehrtonsirene MS 1
79,32 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

pro Seite

Artikel 1 bis 12 von 757 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Mechanische und elektronische Maßnahmen

Die meisten Einbrecher kommen durch die Haustür oder durch Fenster- und Terrassentüren, da diese sich leicht aufhebeln lassen. Dagegen helfen schon relativ einfache Maßnahmen, denn ein Dieb hat in aller Regel nicht die Muße, ein Fenster oder eine Tür länger als drei bis fünf Minuten zu bearbeiten. Die Wirkung dieser mechanischen Sicherungen lässt sich durch eine Kombination mit elektronischen Einrichtungen noch wesentlich verbessern. Je höher das Risiko für Einbrecher ist, durch Alarm- oder Videoüberwachungsanlagen entdeckt zu werden, desto schneller lassen sich potenzielle Täter abschrecken.

Mit Überwachungskameras sicher sein

Kameras in Ihrem Smart Home können wichtige Aufgaben übernehmen: Sie schrecken ungebetene Gäste ab und verhindern in vielen Fällen bereits einen Einbruchsversuch. Falls doch eingebrochen wird, zeichnen sie den Vorgang und die Handlungen der Täter auf. Wenn entsprechendes Videomaterial zur Verfügung steht, fällt der Polizei die Aufklärung leichter. Bei einem größeren Außenbereich können entweder mehrere Kameras oder ein steuerbares Gerät eingesetzt werden. Ein weiteres Auswahlkriterium ist das Objektiv. Soll ein großer Bereich überwacht werden, empfiehlt sich ein Weitwinkel-Objektiv. Bei einem kleineren Bereich, der detailliert beobachtet werden soll, ist ein Tele-Objektiv sinnvoller.

Intelligentes Alarmsystem

Zwar kann schon der Hinweis auf eine Videoüberwachung potenzielle Täter von ihrem Vorhaben abhalten. Für mehr Sicherheit aber sorgt ein zusätzliches Alarmsystem, das einerseits abschreckend wirkt und zugleich Schutzmaßnahmen aktiviert. Für diese Funktionen werden Präsenz- und Bewegungsmelder an eine KNX-Alarmzentrale angeschlossen. Einfache Alarmfunktionen sind mit denselben Sensoren möglich, die Sie beispielsweise auch für die Lichtsteuerung einsetzen. Diese aktiviert daraufhin die Alarmgeber, beispielsweise die Außensirene. Bewegungsmelder sollten für alle einbruchsgefährdeten Räume eingeplant werden, besonders für das Wohnzimmer und den Flur. Im Fall eines Einbruchsalarms kann das KNX-System zusätzliche Maßnahmen zur Abschreckung einleiten: In allen Räumen, im Garten und an der Einfahrt werden Lichter eingeschaltet. Auf Wunsch fahren Rollläden automatisch hoch und alle elektrisch betriebenen Tore und Türen öffnen sich, was Einbrecher meist sofort flüchten lässt.

Fensterkontakte zur Sicherung

Für leichter zugängliche Bereiche im Keller, Erd- und Obergeschoß sollten Sie auf Tür- beziehungsweise Fensterkontakte setzen. Diese Sensoren werden für eine optimale Gebäudesicherung an Türen und Fenster installiert. Die Kontakte werden in die KNX-Vernetzung eingebunden. Wenn das Alarmsystem scharfgeschaltet ist und ein Tür- oder Fensterkontakt ein offenes Fenster registriert, sendet der Kontakt eine Meldung über die KNX-Leitung an die Alarmzentrale. Sie löst Alarm aus und führt von Ihnen definierte Maßnahmen wie die Aktivierung der Alarmsirene oder Information des Wachdienstes aus.

Stiller Alarm oder Außensirene

Ihre Alarmzentrale kann einen Einbruchsversuch als „stillen Alarm“ oder mit Alarmton melden. In ersteren Fall werden Sie oder der Ihr Wachdienst lediglich auf dem Mobiltelefon angerufen oder erhalten eine SMS. Im zweiten Fall ist ein lauter durchdringender Ton über eine Sirene zu hören, der zur Abschreckung dient. Eindringlinge verlassen in solchen Fällen oft sofort Haus und Grundstück.

Unüberhörbar: Sirenen

Sirenen gibt es als Innen- und Außenmodelle. Die Innensirene wird im Haus über eine 12-Volt-Leitung an die KNX-Alarmzentrale angeschlossen. Sie läuft also wie ein Alarm-Bewegungsmelder nicht über den KNX-Bus. Das Gerät warnt im Alarmfall wahlweise mit einem lauten Wechselton oder einem Dauerton. Der Montageort muss so gewählt werden, dass die Sirene überall im Haus gut hörbar ist. Eine Außensirene mit Blitzlicht informiert im Ernstfall die ganze Umgebung und sollte deswegen auch gut sichtbar zur Straße, aber unerreichbar für fremde Hände angebracht sein.

Anwesenheitssimulation

Ein intelligentes Haus können Sie aussehen lassen, als sei es bewohnt, selbst wenn Sie verreist sind. Zu bestimmten Zeiten werden Jalousien oder Rollläden hinauf- oder heruntergelassen, die Beleuchtung wird  abwechselnd ein- und ausgeschaltet. Die automatische und zeitabhängige Steuerung von Licht und Verschattung lässt Ihr Haus bewohnt wirken. Potenzielle Einbrecher werden denken, jemand sei zu Hause. Über die Zeitschaltuhren im KNX-System können Sie so mehrere Aktionen definieren, die stets zum gleichen Zeitpunkt durchgeführt werden, für Jalousien, Rollläden oder Licht. Eine bloße Zeitschaltung kann allerdings auch sehr mechanisch und deshalb auffällig wirken. Spezielle Anwesenheitssimulatoren, wie sie für KNX und andere Gebäudesteuerungen als Bausteine angeboten werden, variieren deshalb Schalt-, Dimm- und Jalousieaktivitäten zeitlich in einer Weise, die potentielle Einbrecher keine Regelmäßigkeiten erkennen lassen.

Digitale Türöffner

In Ihrem Smart Home dürfen Sie sogar Ihren Schlüssel vergessen. Denn die Tür öffnet sich per Fingerabdruck-Scan oder mit einem Transponder, was sehr sicherer und auch komfortabel ist.