Das intelligente Haus öffnet Tür und Tore ohne Schlüssel: Per Finger-Scan, elektronischer Chipkarte oder per Zahlencode. Der Clou: Es kann jederzeit nachvollzogen werden, wer ins Haus gegangen ist.

Ein persönliches Profil aktiviert die Vorlieben des jeweiligen Bewohners: Leise Musik, Stimmungen per selektiver Beleuchtung oder einfach nur das Badewasser einlassen. Wir vergleichen die drei verschiedenen Zugangssysteme ohne Schlüssel.

Unser Ansatz ist dabei wie immer: Die Integration des Türschlosses und des Türzugangs in die KNX-Vernetzung der gesamten Haustechnik/Hausautomation.

Michael erläutert die technischen Details und die hohe Sicherheit gegen Einbruch und Vandalismus.